home

Einladung KRIBIBI-Seminar „Auf der Leiter zum Bibliotheksparadies“

 

logo transp RI-Logo web transparent 200x45

 

Der Arbeitskreis kritischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare im Karl-Renner-Institut (KRIBIBI) und die Erwachsenenbildungskommission des Bundesbildungsausschusses der SPÖ laden ein zur

Tagung

Auf der Leiter zum Bibliotheksparadies“

 

Termin

Freitag, 9. November 2012, 19 Uhr bis
Samstag, 10. November 2012, 18 Uhr

Orte

Auftaktveranstaltung am Freitag:
Bücherei Philadelphiabrücke, Veranstaltungssaal
Einkaufszentrum Arcade Meidling, 1. Stock
1120 Wien, Meidlinger Hauptstraße 73 → Stadtplan
(erreichbar mit den Linien U6, 62, 7A, 8A, 9A, 59A, 62A, Schnellbahn, Badner Bahn)

Tagung am Samstag:
Karl-Renner-Institut, Ziegelzimmer
Eingang: Gartenhotel Altmannsdorf, 1120 Wien, Hoffingergasse 2628 → Stadtplan
(erreichbar mit U6 Station „Am Schöpfwerk“ und Schnellbahn Station „Hetzendorf“) 
Leitung   Nikolaus Hamann, Büchereien Wien 

Ein detailliertes Tagungsprogramm befindet sich auf den nachfolgenden Seiten dieser Einladung.

Tagungsbeitrag: 45

Darin enthalten sind Nächtigung (inkl. Frühstück) im Doppelzimmer für Teilnehmer/innen mit Wohnort außerhalb von Wien, Pausenverpflegung und gemeinsames Mittag– und Abendessen am Samstag . Bei der Reservierung eines Einzelzimmers werden 11,00 € Aufschlag berechnet (zu bezahlen direkt an der Rezeption).

Bitte zahlen Sie den Tagungsbeitrag auf folgendes Konto ein:

Kto.Nr.: 7579163
BLZ 60000
Bankverbindung: PSK
Empfänger Dr.-Karl-Renner-Institut
Verwendungszweck Name + KRIBIBI 2012
IBAN: AT10 6000 0000 0757 9163
BIC OPSKATWW

Während der Tagung sind Sie Gast des Karl-Renner-Instituts, nur die Getränke bei Tisch, Konsumationen am Zimmer und ein allfälliger Einzelzimmerzuschlag sind selbst zu bezahlen.

Wenn Sie für die Dauer der Tagung ein Zimmer benötigen, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir im Gartenhotel Altmannsdorf die Reservierung vornehmen können. (Die Übernachtung vom Samstag auf Sonntag wird nur dann vom Karl-Renner-Institut übernommen, wenn eine Heimfahrt am Samstag nicht mehr möglich oder zumutbar ist.)
Ihre Anmeldung soll bis spätestens 31. Oktober bei uns eingetroffen sein.

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Erfolgt eine Stornierung nicht spätestens 14 Tage vor Tagungsbeginn, so sind sämtliche Beiträge sowie etwaige Stornokosten in vollem Umfang zu entrichten →Teilnahmebedingungen.
Eine Anmeldebestätigung und eine etwaige Bestätigung der Zimmerreservierung werden Ihnen zugesandt.

Inhalt

Die Zustände im Österreichischen Bibliothekswesen sind alles andere als paradiesisch. Viele Leitern gälte es aufzustellen, um auch nur in die Nähe des Paradieses zu gelangen. Zwei solche Himmelsleitern sollen beim Seminar präsentiert werden: Das Vorarlberger Modell der Onleihe und der Südtiroler Weg zu einer blühenden Bibliothekslandschaft einschließlich der neuesten Errungenschaft — ein einheitlicher Leseausweis für das ganze Land.

Als Auftaktveranstaltung am Freitag haben wir uns eine Podiumsdiskussion vorgenommen, die die Frage erörtern soll, ob für Büchereien ein Literaturkanon als Grundlage der Bestandspolitik hilfreich wäre. Diese Diskussion kann am Samstagvormittag unter etwas anderen Vorzeichen weitergeführt bzw. auf die Auswirkungen der Büchereiförderung auf den Medienbestand und damit den Kultur– und Bildungsauftrag der Bibliotheken ausgedehnt werden.

Programm

Freitag Abend:
(Beginn: 19 Uhr)

Podiumsdiskussion 
„Brauchen Büchereien einen Literaturkanon oder
Welche Literatur ist unverzichtbar?“

Markus Feigl, Büchereien Wien / BVÖ
Erwin Miedtke, Stadtbibliothek Bremen
Anita Ruckerbauer, Öffentliche Bücherei Golling
Gerhard Ruiss, IG Autorinnen Autoren
Werner Schöggl, Bundeszentrum LITERACY

Moderation
: Nikolaus Hamann

Mitveranstalter: IG Autorinnen Autoren, Österreichische Gesellschaft für Kulturpolitik

freier Eintritt, kleines Buffet, Anmeldung nicht erforderlich (aber für die Planung hilfreich → Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

Vor der Diskussion besteht um 18:15 Uhr die Möglichkeit, an einer Führung durch die Bücherei Philadelphiabrücke teilzunehmen. 

 

Samstag Vormittag: (Beginn: 9 Uhr)

Interne Diskussion 
„Fördert die Förderung? Bibliotheken im Spagat zwischen Kriterien der Büchereiförderung und ihrem Kultur– und Bildungsauftrag“
Fortsetzung der Diskussion vom Freitag unter anderen Vorzeichen
(Teilnahme: Gerald Leitner / BVÖ)

Moderation: Ulrike Retschitzegger

- — - — - — MITTAGESSEN — - — - — -

Samstag Nachmittag:
(Beginn: 14 Uhr)

Referat und Diskussion
„Reinscrollen in Leseabenteuer“ — Das Onleihemodell der Vorarlberger Bibliotheken
Referentin: Susanne Österle — Öffentliche Bücherei Krumbach /  BVV

Referat und Diskussion
„Ein Leseausweis für ganz Südtirol“
Referent: Johannes Andresen /  Landesbibliothek „Dr. Friedrich Teßmann“, Bozen

- — - — - — ABENDESSEN — - — - — -


Erreichbarkeit des KRIBIBI-Koordinationsteams: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Nikolaus Hamann, Wiener Straße 126, 2262 Stillfried

Tagungsberichte früherer KRIBIBI-Tagungen finden sich hier

Weitere Kontaktmöglichkeiten:
Facebook: www.facebook.com/pages/kribibi/141533722571224
Twitter: http://twitter.com/kribibi
Diskussionsforum: http://kribibi.iphpbb3.com
http://kribibi.at/kontakt

 


→ Anmeldeformular zum Ausdrucken [.doc]