kribibi logo 4c positiv 3x

Öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken in Österreich — Netzwerk als Ziel?

Netzwerk als Ziel?, November 2005

Materialen dazu sind nun online verfügbar:

Die Arbeit des öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliothekswesens in Österreich vollzieht sich größtenteils in jeweils getrennten Bereichen.

Das vielfältige Nebeneinander von Institutionen, Verbänden, Ausbildung, Katalogverbünden und wechselseitiger Wahrnehmung bleibt auch nicht ohne Auswirkungen auf die Perspektive der BenützerInnen. In einer Zeit, die raschen und direkten Zugang zu Informationen erfordert und ermöglicht, wird mangelnde Durchlässigkeit als Barriere empfunden.

Das Seminar im Herbst 2005 sollte VertreterInnen von öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken zusammenführen, um mögliche praktische Schritte einer Öffnungs– und Integrationspolitik zur Verbesserung der Benützungsmöglichkeiten, aber auch Strategien gemeinsamer Interessensvertretung auf den Gebieten der Öffentlichkeits– und Lobbyarbeit zu diskutieren.

Politik und Bibliotheken

Politik und Bibliotheken, Mai 2005

Materialen dazu sind nun online verfügbar:

Im Mai 2005 veranstaltete der „Arbeitskreis Kritischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare“ dazu eine Tagung im Renner Institut

Durch die öffentliche Trägerschaft sind Bibliotheken in höherem Maß als andere Institutionen von politischen Rahmenbedingungen bestimmt. Bibliothekarische Interessensvertretung erfordert daher politisches Agieren – ein Grundsatz, der in Zeiten knapper werdender Mittel mehr denn je zum Tragen kommen muß.

Ebenso muß das Prinzip der Chancengleichheit beim öffentlichen Zugang zu Information als Bürgerrecht ein zentrales Anliegen jeder Bibliothekspolitik sein. Die Demokratisierung des freien Zugriffs auf Wissen stößt dabei auf Tendenzen einer zunehmenden Ökonomisierung von Information im Medienbereich.

Lobby für Bibliotheken

Lobby für Bibliotheken, November 2004

Materialen dazu sind nun online verfügbar:

Im November 2004 veranstaltete der „Arbeitskreis Kritischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare“ dazu eine Tagung im Renner Institut

Dabei sollten Rahmenbedingungen und Grundlagen von Lobbyarbeit geklärt, Modelle anderer Länder geprüft und realistische Schritte zu einer Praxis geprüft werden.

„kalt warm“

Bibliotheken zwischen spektakulären Eröffnungen und unbemerkten Schließungen, März 2004

Materialen dazu sind nun online verfügbar:

Früher oder später werden HistorikerInnen dem Phänomen des Bibliothekssterbens am Beginn des 21.Jahrhunderts nachgehen. Während weltweit architektonisch ansprechende Bibliotheksneubauten gebährende Beachtung finden, sehen sich gleichzeitig abseits öffentlicher Wahrnehmung wichtige Teile des Bibliothekswesens in ihrer Substanz gefährdet.

Im März 2004 veranstaltete der „Arbeitskreis Kritischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare“ und die Sozialwissenschaftliche Bibliothek der Arbeiterkammer Wien dazu eine Lesung mit anschliesender Podiumsdiskussion.

PISA Studie und Leseförderung

Pisa Studie und Leseförderung, November 2003

Materialen dazu sind nun online verfügbar:

Im November 2003 veranstaltete der „Arbeitskreis Kritischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare“ eine Tagung dazu im Renner Institut

Mit der im Rahmen der OECD konzipierten internationalen Schulleistungsstudie PISA soll festgestellt werden, wie gut Jugendliche am Ende ihrer Pflichtschulzeit für die Herausforderungen der Gesellschaft vorbereitet sind.

Weiterlesen: PISA Studie und Leseförderung

GATS und Bibliotheken

Gats und Bibliotheken, März 2003

Ein Tagungsbericht (PDF 636KB) von Heimo Gruber ist nun online verfügbar

Das GATS (General Agreement on Trade in Services) ist das seit 2000 im Rahmen der Welthandelsorganisation WTO verhandelte Allgemeine Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen.

Weiterlesen: GATS und Bibliotheken